Es ist geschafft - wir retteten fast 3.000 Tieren das Leben!

 

Mai 2017:  Die Saison für die Amphibienwanderung begann früh in diesem Jahr. Nachdem der Zaun am 12.03.aufgebaut wurde ist die Wanderung nun, am 11.04. bereits nahezu abgeschlossen. Ein knapper Monat Zeit, Zeit genug allerdings um insgesamt 2916 Tiere vor dem Straßenverkehr gesichert ihre Laichgebiete erreichen konnten. Wir haben uns daher dazu entschlossen, die Fangeimer bereits jetzt aus dem Boden zu holen und den Zaun bis zum Abbau zu "entschärfen". 

Für den Abbau müssen wir nun einen Termin finden, an dem möglichst viele Freiwillige Zeit haben. Gerne begrüßen wir hierzu auch neue Gesichter. 

 

Es ist Hooochzeit bei den Kröten!

 

15.03.2017

Endlich ist es warm genug, keine eisigen Temperaturen mehr nachts. Zur Info: Die Amphibien können sich erst bei mind. +3°, am besten +6 C in Bewegung setzen.

 

Der bisherige Rekordtag war Sonntag, 15.03.17 morgens und abends gesammelt insgesamt 540 Tiere, die meisten Weibchen trugen schon ihr Männchen auf dem Rücken!  Man konnte fast nicht so schnell sammeln, wie sie auch trotz Zaun auf der Straße auftauchten.

 

Es sieht danach aus, dass das Ergebnis des Vorjahres deutlich überschritten wird.

 

 

Errichtung von Amphibienzäunen

Die Zeit der Krötenwanderung beginnt!

 

12.03.2017 - So langsam wird es wärmer und die Amphibien machen sich auf den Weg zu ihrem Laichgewässern.

Erst wanderten nur einige Exemplare, dann ein schlagartiger Anstieg auf über 500 Tiere an einem Morgen.

 

 

Am Sonntag, den 12.03.2017 ab 10.00h haben wir - wie im letzten Jahr - wieder in Heidkaten, rechts und links der Heidmoorer Straße, in Höhe der Teiche im Kiesabbaugebiet, Amphibienschutzzäune aufgestellt.

 

Bitte, fahren Sie in diesem Bereich sehr umsichtig,

 

denn in den nächsten Wochen werden wir täglich die Eimer kontrollieren und den Amphibien helfen, über die Straße zu kommen. Im letzten Jahr haben wir ca. 1.500 Amphibien, hauptsächlich Erdkröten, gerettet

 

Sollten Sie feststellen, daß die Zäune umgefallen sind, sagen Sie uns bitte Bescheid.  Danke!

 

Ansprechpartner:  

Monika Weber

Mail:  weber@nabu-kisdorferwohld.de

Tel.   04191-956 179

Handy:0174/473 16 17